Startseite Wohnen und Arbeiten

Wohnen und Arbeiten

Ein Projekt für wohnungslose junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren

 

»Endlich hab’ ich einen eigenen Schlüssel und weiß, wo ich schlafen kann«, sagt Nico* (19).

»Das Beste sind die Privatsphäre und die Hilfe, die ich hier bekomme«, meint Alexander* (22).

 

  • Wohnangebot in Verbindung mit einer Tagesstruktur
  • Intensive Beratung und Unterstützung bei der Wohnungs- und Ausbildungssuche
  • Angebot zur Nachbegleitung

 

Im Besprechungsraum von »Wohnen und Arbeiten« in der Leinstraße sitzen zwei entspannte junge Leute. Seit drei Monaten bewohnt jeder ein eigenes Zimmers in einer betreuten Wohngemeinschaft. Davor hatten sie wenig mehr als nichts. Wo schlafe ich heute? Um diese Frage kreisten ihre Gedanken. Sie machten »Sofahopping« und tingelten von Schlafplatz zu Schlafplatz, vom Freund zur Freundin und wieder zurück. Ein paar Tage hier, einen Monat dort. Jetzt ist Ruhe in ihr Leben eingekehrt.

»WundA« richtet sich an langzeitarbeitslose junge Menschen, die verdeckt wohnungslos sind und von Hilfsangeboten des Jobcenters und der Region Hannover kaum mehr erreicht werden. Durch psychosoziale Begleitung und Beratung sowie Beschäftigung und Qualifizierung wird ihre berufliche, schulische und soziale Situation stabilisiert. Herzstück des Angebots sind 15 Plätze in Wohngemeinschaften und eine Wohnung für den direkten Einstieg. Perspektivisch geht es uns um die Integration der jungen Leute in Ausbildung und Arbeit.

Voraussetzung für eine Teilnahme

  • 18 – 25 Jahre
  • Erwerbsfähigkeit und ALG II-Bezug
  • Prekäre Wohnsituation

Pro Beruf setzt das Projekt in Kooperation mit dem Karl-Lemmermann-Haus e.V. um.

Anmeldung, Information und Führung durch das Projekt in den Sprechzeiten der Wohnungsnotfallberatungsstelle
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 14:00 bis 17:00 Uhr.
Pro Beruf GmbH
, Wohnen und Arbeiten (WundA), 
Leinstraße 17
, 30159 Hannover