Startseite Übergang Schule-Beruf Potenzialanalyse und Berufsorientierung

Potenzialanalyse und Berufsorientierung

Schülerinnen und Schüler der 7./8. Klassenstufe erhalten bei Pro Beruf Anregungen für Ihre Berufswahl. Im Rahmen des durch das BMBF geförderten Programms „Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten“ laden wir die Schülerinnen und Schüler zu einer zweitägigen Potenzialanalyse ein und geben ihnen anschließend die Möglichkeit bei den Werkstatttagen verschiedene Berufsfelder kennenzulernen.
Grundlage für die Durchführung ist eine Kooperationsvereinbarung zwischen Pro Beruf und den teilnehmenden Schulen.

Potenzialanalyse

Die Potenzialanalyse hat das Ziel, bestehende Potenziale und Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern frühzeitig aufzudecken und Ansatzpunkte für eine zielgerichtete Förderung aufzuzeigen.
Als Verfahren findet das Profil-AC Anwendung.

Werkstatttage

  • Ziel der Werkstatttage ist es, durch praktisches Tun die Motivation zur Berufswahl zu fördern, vorhandene Stärken und Fähigkeiten aufzudecken und das Berufswahlspektrum zu erweitern. Die Berufswahlentscheidung soll vorangetrieben und die Suche nach einem passgenauen Praktikumsplatz erleichtert werden.
  • Für unsere Kooperationsschulen bieten wir die Berufsorientierung in fünf der folgenden sieben Berufsfeldern an:
    • Holz
    • Farbe und Raumgestaltung
    • Hauswirtschaft
    • Hotel und Gaststätten
    • Wirtschaft und Verwaltung
    • Gesundheit und Soziales
    • Fahrzeuge (Zweirad)
  • Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen grundsätzlich fünf Bereiche. In jedem der Bereich sind sie 2 Tage à 7 Stunden tätig.